myLinkCloud

Bereits vor einiger Zeit habe ich in einer kleinen Serie begonnen, einige nützliche Webtools für LehrerInnen vorzustellen. Diese Serie möchte ich nun von Zeit zu Zeit ergänzen, heute mit myLinkCloud.

Neben der Möglichkeit, diese erstellte Cloud über einen Link mit LehrerInnen, SchülerInnen… zu teilen (oder auch über Facebook, Twitter und Google+), besteht weiters die Möglichkeit, die erstellte Cloud in die eigene Website oder in den eigenen Blog zu integrieren. Das sieht dann etwa so aus:

Für die Nutzung dieses Service ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Für die Freischaltung einige Funktionen, z. B. Rahmen oder Kommentare, bedarf es allerdings so genannter “CloudCoins“. Diese “verdient” man sich dadurch, dass man KollegInnen und Freunde per Einladung dazu “ermuntert” sich ebenfalls bei MyLinkCloud zu registrieren. Ein ähnliches Prinzip also wie z. B. bei Dropbox.

Sag was!