LearnDash – das LMS für WordPress

Vielleicht geht es dem/der geneigten Leser/in wie mir und er/sie nützt WordPress, um seine Gedanken in die Welt zu tragen. In meinem Fall sind es eben Gedanken, wie Lehrer/innen ihren Unterricht mit Hilfe von Technik “aufpeppen” können.
Früher oder später kommt dann das Thema LMS (Learning Management System) ins Spiel. Wer sich gerne spielt und sich vor der Technik nicht schreckt, landet dann meist bei Moodle. Was aber, wenn man zwar Kurse, Quizze, Zertifikate erstellen will, aber das möglichst einfach?

LearnDash

LearnDash

Für WordPress-Nutzer gibt es die Lösung: LearnDash. Die Installation funktioniert wie bei jedem WordPress-Plugin sehr einfach. Und schon nach ein paar Minuten kann man seinen ersten Kurs, seine Lektionen und Quizze direkt in WordPress erstellen.  Das funktioniert im Prinzip genau gleich, wie das Erstellen eines Beitrags und geht daher sehr leicht von der Hand, auch wenn LearnDash im Moment noch nicht in deutscher Sprache erhältlich ist.

Neben den Grundfunktionen (Courses, Lessons, Quizzes, Feedback, Certificates) erhält man beim Kauf dieses Plugins noch einige zusätzliche Plugins dazu. So lassen sich zum Beispiel Kurse, die mit Articulate Storyline erstellt wurden, integrieren. Auch TinCan wird unterstützt.

LearnDash

LearnDash erweitert

Neben der Vielzahl an Funktionen, die LearnDash mit bringt, ist auch der hervorragende Support zu erwähnen. Mail-Anfragen werden in kürzester Zeit beantwortet und der Einstieg in die Funktionen von LearnDash wird durch eine ganze Serie von Lern-Videos sehr erleichtert.

Um die Möglichkeiten von LearnDash kennenzulernen, wird auch ein kostenloser Demo-Kurs angeboten, in dem man sich in aller Ruhe die Funktionen von LearnDash ansehen kann.
Ein weiterer Vorteil von LearnDash liegt sicher auch darin, dass es in Verbindung mit einem Responsive-Design von WordPress problemlos möglich ist, die erstellten Kurse auch auf mobilen Endgeräten auszuführen.

Wer seinen Blog also um eine LMS-Funktion erweitern möchte, sollte sich LearnDash auf jeden Fall einmal ansehen. Weitere Informationen unter: http://www.learndash.com/

Sag was!