Das Handy im Unterricht – Teil 3

Lernkarten sind eine gute Möglichkeit, Begriffe (z. B. Vokabeln aber auch Länder/Hauptstädte) zu üben und zu lernen. Diese Lernkarten können auch problemlos für das Handy/Smartphone bereitgestellt werden.
Es gibt eine Reihe von Tools, die einem beim Erstellen solcher Lernkarten helfen. Relativ bekannt ist Quizlet. Wie Quizlet funktioniert, erklärt Kurt Tutschek sehr ausführlich in der Medienfundgrube. Unbedingt anschauen 😉

Wer Google Drive verwendet, wird sich vielleicht freuen, dass er damit sehr einfach Lernkarten erstellen kann, und diese dann mit der App gFlash+ (erhältlich für Android und iOS) auf Handys/Smartphones bereitstellen kann. Wie das geht, erkläre ich im folgenden Video:

Wem das zu aufwendig erscheint, sollte sich einmal das Webtool Card2Brain ansehen. In beiden Fällen lassen sich die Lernkarten direkt auf das Handy herunterladen und anschließend offline nutzen. Viel Spaß beim Erstellen eigener Lernkarten.

Sag was!