Ferienzeit

Uns Lehrer/innen haftet ja der Ruf an, den Beruf nur wegen der Ferien gewählt zu haben und in dieser schulfreien Zeit nichts zu tun. Nun, wie wohl die meisten Vertreter/innen meines Berufsstandes war ich in den Sommerferien nicht untätig und habe, wie schon im April angekündigt, eine Reihe von Unterrichtsmaterialien für Deutsch zusammengestellt, die ich gerne mit der Welt teilen möchte.

Konkret habe ich einen kompletten Moodle-Kurs (Moodle 3.3) für Deutsch an der Polytechnischen Schule und die dazugehörigen Lerninhalte, Lernvideos, Merkstoffe und Arbeitsblätter sowie Selbsttests erstellt. Den Moodle-Kurs kann man hier (ca. 18 MB) herunterladen und in seine eigene Moodle-Instanz importieren. Die interaktiven Lernvideos wurden mit dem H5P-Plugin für Moodle erstellt. Wer also den gesamten Kurs verwenden möchte, sollte in seinem Moodle dieses Plugin ebenfalls installieren.
Zwar sind die Inhalte speziell auf die Bedürfnisse der Polytechnischen Schule ausgerichtet (einjähriger Schultyp), doch findet man in dem Kurs sicher auch Materialien, die für andere Schultypen geeignet sind. Der gesamte Kurs steht unter CC-BY-SA-Lizenz und kann daher auch an eigene Bedürfnisse angepasst werden. Die verwendeten Arbeitsblätter habe ich mit Tutory unter derselben Lizenz erstellt, damit auch diese an eigene Bedürfnisse angepasst werden können. Dazu benötigt man lediglich eine kostenlose Registrierung bei Tutory.
Teilweise verweisen die Arbeitsblätter auf Aufgaben des Moodle-Kurses (Links und QR-Codes), diese müssten dann natürlich noch entsprechend an den eigenen Moodle-Kurs angepasst werden.

 

Der Kurs ist in insgesamt 9 Module unterteilt. Wie man an der Abbildung erkennen kann, beinhaltet jedes Modul zwei Themen (ein Kern- und ein Erweiterungsthema). Zu jedem Thema gibt es einen Lerninhalt und (meist) ein Lernvideo. Merkstoffe und Übungen stehen als pdf-Dateien zum Download bereit, so können auch Schüler/innen, die gefehlt haben, problemlos auf die Materialien zurückgreifen. Selbsttests helfen dabei, zu überprüfen, ob man den Stoff schon verstanden hat.

Die Fragen stammen aus einem Fragepool, sodass die Schüler/innen nie wissen, welche Fragen sie gestellt bekommen. Dadurch soll verhindert werden, dass die Antworten auswendig gelernt werden. Die Fortschrittsanzeige hilft den Schüler/innen dabei, zu sehen, was bereits erledigt wurde und welche Aufgaben noch anstehen.

Jetzt ist mir bewusst, dass nicht jeder die Möglichkeit hat, eine Moodle-Instanz zu betreiben. Darum werde ich in den nächsten 9 Monaten jeweils ein Modul nach dem anderen hier im Blog präsentieren. Jeder Beitrag wird dann die Arbeitsblätter sowie Links zu den Lerninhalten und Lernvideos enthalten, sodass auch jene Kolleg/innen das Material für ihren Unterricht verwenden können, die nicht auf Moodle zurückgreifen können.

Und nun werde ich die verbleibenden zwei Ferienwochen dazu nutzen, dem Ruf der Lehrer/innen gerecht zu werden und noch ein wenig die Ferien genießen 🙂

 SC – Creative Commons

Sag was!