post

docs.com

Vorbereitungen und Arbeitsblätter in den verschiedensten Formaten, verteilt quer über die Festplatte oder vielleicht sogar schon in einem Clouddienst, aber immer noch ein wenig chaotisch organisiert – so sieht es jedenfalls bei mir aus. Wäre es da nicht praktisch, Sammlungen anzulegen, in der Word-, Excel-, Powerpoint- oder PDF-Dateien übersichtlich und für jedermann/frau zugänglich sind? Vielleicht sogar noch ergänzt durch Dateien, die mit Office Sway oder Office Mix erstellt wurden?

Microsoft bietet mit Docs.com genau diese Möglichkeit an. Kostenlos. Lediglich eine Microsoft-ID ist notwendig, die man meist ohnehin schon durch die Nutzung von OneDrive besitzt. Bei Docs.com handelt es sich also um eine Art Online-Showroom, in dem man alle Arten von Office-Inhalten und alles aus dem Internet veröffentlichen und sammeln kann und dann via Twitter, Facebook oder Mail mit Arbeitskolleg/innen, Schüler/innen oder der Welt teilt.

Hat man mindestens zwei Inhalte hochgeladen, kann man bereits eine individuelle URL vergeben, um die Inhalte leichter aufzuspüren, beispielsweise eine URL wie https://docs.com/schett. Das Betrachten der unterschiedlichen Dateiformate findet direkt im Browser statt und erscheint mir in der Darstellung recht ansprechend. Einfach mal ausprobieren – Ideen, wie und wofür man diese Sammlungen nutzen kann, kommen dann ohnehin von selbst.

[Update] Microsoft stellt diesen Dienst mit 15.12.2017 ein!

Sag was!